Digital Campus

Gemeinsam mit den Hochschulen für Musik und Technik der FHNW hat die Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW eine digitale, wissensorientierte und interaktive Plattform entwickelt, die verschiedene Funktionen wahrnimmt und miteinander vernetzt: Wissensvermittlung, Wissenstransfer, Wissenskommunikation, Wissensarchivierung sowie Aus- und Weiterbildung.
Der „Digital Campus“ steht nicht nur dem Bildungsbetrieb, der Forschung und der täglichen Kommunikation zur Verfügung, sondern auch der Entwicklung, Umsetzung, Veröffentlichung und Archivierung interdisziplinärer Projekte.

Mit dem „Digital Campus“ schliesst die Kunsthochschule an neueste technologische Entwicklungen an und stellt eine Plattform zur Verfügung, mit der Innovation und Kreation adäquat gesichert und gezielt publiziert werden können. Konzeptuelle, gestalterische und technologische Schwerpunkte des „Digital Campus“ sind: Visualisierung und Simulation, Broadcasting, Rapid Prototyping sowie das Critical Media Lab. Die Lehre unterstützt das System mit E-Learning, Critical Media Practices und Labs for Aesthetic Practices.

Der digitale Campus verleiht der Hochschule ein gemeinsames ‚digitales Rückgrat’, erlaubt Kooperationen, neue Formate der Dienstleistung und ermöglicht den aktiven Umgang und Einsatz von digitalen Techniken in Kunst und Gestaltung. Derzeit ist die HGK FHNW in der Hochschullandschaft weltweit die einzige Institution mit einer derart leistungsstarken Infrastruktur.

Back to Top