Datenspuren: Big Data im Kontext von Kultur und Gesellschaft – 3. bis 4. Juli 2015


Big Data ist das Schlagwort einer neuen Zeitrechnung, in der die Macht der Daten eine radikale Transformation der Gesellschaft in Aussicht stellt – eine Gesellschaft, deren Handlungsmaxime und Wissensproduktion sich zunehmend auf die Analyse und Auswertung von Daten stützt. Die Konferenz ‘Datenspuren: Big Data im Kontext von Kultur und Gesellschaft’ widmet sich dem Paradigma der Datengesellschaft und reflektiert das Leben in einer zunehmend datifizierten Welt. Sie vertieft kritische Fragestellungen, die im Kontext von Big Data aufkommen, im Dialog mit internationalen ReferentInnen aus Wissenschaft, Design und Kunst. Die Konferenz wird vom Institut Experimentelle Design- und Medienkulturen der Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW in Kooperation mit dem HeK Haus der elektronischen Künste Basel durchgeführt und ist Teil der parallel laufenden Ausstellung ‘Poetics and Politics of Data‘ im HeK.

Die Tagungssprachen sind Deutsch und Englisch.

Organisation:
Prof. Dr. Claudia Mareis, Leiterin Institut Experimentelle Design- und Medienkulturen, HGK FHNW
Sabine Himmelsbach, Direktorin, HeK Haus der elektronischen Künste Basel

Tagungsprogramm / Conference Program:

FREITAG, 3. Juli 2015

13.00: Claudia Mareis (Basel), Sabine Himmelsbach (Basel): Welcome & Introduction

Session 1 / Moderation: Johannes Bruder (Basel)
13.30: Ramón Reichert (Wien): Big Data. Der digitale Wandel von Gesellschaft, Kultur und Ökonomie
14.30: Sabine Niederer (Amsterdam): Digital Methods and the Technicity of Web Content
15.30: Coffee Break

Session 2 / Moderation: Christiane Heibach (Basel/Konstanz)
16.00:
Jutta Weber (Paderborn): ‘a certain anticipatory readiness about the world’. Big Data als (Selbst-)Überwachung
17:00: Jamie Allen (Basel/Kopenhagen) with Moritz Greiner-Petter (Basel): Bread and Roses and Data
18.00: Apéro / Drinks
Keynote / Moderation: Claudia Mareis (Basel)
19.00: Lev Manovich (New York): Using big data as an artistic tool

SAMSTAG, 4. Juli 2015

Session 3 / Moderation Leonie Häsler (Basel)
09.00: 
Felix Stalder (Zürich): Politik der Daten: Zwischen Post-Demokratie und Commons
10.00: Roberto Simanowski (Hong Kong): Von den technologischen und gesellschaftlichen Gründen und Konsequenzen des Big Data Paradigmas
11:00: Coffee Break
11.15: Ellie Harrison (Glasgow): Confessions of a Recovering Data Collector
12.15: Lunch Break

Session 4 / Moderation Felix Gerloff (Basel/Berlin)
13.00: 
Orit Halpern (New York): Beautiful Data: Clouds, Crowds, and Cybernetics
14.00: Nicolas Nova (Genf): Adventures in Algorithmic Cultures
15:00: Coffee Break
15.15: Shintaro Miyazaki (Basel): Ping Echo Request: Some Historical Remarks on Data Analysis
16.15: Claudia Mareis (Basel) & Sabine Himmelsbach (Basel): Wrap-Up
16.30: End of the Conference

Für die Teilnahme an der Tagung wird ein Unkostenbeitrag von 25 CHF erhoben (die Teilnahme für Studierende ist kostenfrei).

Darin beinhaltet sind freier Eintritt in die Ausstellung ‘Poetics and Politics of Data’ im HeK sowie Pausenverpflegung.

Anmeldung bis zum 30. Juni 2015: felix.gerloff@fhnw.ch

Veranstaltungsort:
Institut Experimentelle Design- und Medienkulturen
Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW, Aula (Hochhaus 1. OG, D 1.04)
Freilager-Platz 1, Basel/Münchenstein

 

Veranstaltungsflyer zum Download


Verwandte Beiträge

Call for the ECAM Graduate School

ECAM_IMAGE_Seite_1In November 2017 FHNW Academy of Art and Design is launching a Graduate School offering a PhD programme within the framework of the newly established European Centre of Art, Design, and Media-Based Research (ECAM). Apply now!

WEITERLESEN →

Cultural Spaces and Design – Prospects of Design Education

CS-Newsletter-Bild-CampusderKuenste_SCREENSDie globalen Bewegungen unserer Zeit – bewegen sie auch die Designausbildung?

WEITERLESEN →

Poetry of the Real: Archives Values Futures – 14th and 15th of June 2017

Archives Values Future_Preview VorneA symposium with the following participants: Carla Delfos, Taco Dibbits, Lars Ebert, Prof. Francesco Erspamer PhD, Jürgen Enge, Jana Eske, Valie Export, Prof. Dr. Melanie Franke, Prof. Wendy Hui Kyong Chun PhD, Prof. Dr. Reinhard Kannonier, Dr. Mario Klinger, Prof. Kirsten Langkilde, Dr. Linda Ludwig, Dr. Tabea Lurk, Prof. Dr. Thomas Macho, Prof. Dr. Claudia Mareis, Prof. Chus Martinez, Prof. Dr. Nicolaj van der Meulen, Dr. Christine Schranz, Dr. Shintaro Miyazaki, Dr. Susanne Neubauer, Prof. Michael Renner, Prof. Pierluigi Sacco PhD, Prof. Jeffrey Schnapp PhD, Christian Schneegass, Prof. Chris Wainwright, Prof. Heinz Wagner and Prof. Dr. Jörg Wiesel

WEITERLESEN →

Celebrating the Campus of the Arts

output_k7MozfAlljährlich zu den Basler Kunstmessen im Juni veranstaltet die Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW am 13. Juni 2017 eine Sommerparty: CELEBRATING THE CAMPUS OF THE ARTS ein – mit einer Performance und Ausstellung der Schwedischen Künstlerin Ingela Ihrman unter dem Titel THE INNER OCEAN, der Einweihung einer Kunst am Bau-Arbeit des Schweizer Künstlers Tobias Nussbaumer VECTORS & SKIN, der Ausstellung NEU | NOW mit Arbeiten von Jaeyong Choi (Deutschland), Theodore Livesey & Jacob Storer (Belgien) and Lana Ruellan (Frankreich), elektronischen Live-Acts und DJ's im Rahmen des Musikfestivals EMERGING REAL, und natürlich mit Barbecue und Drinks.

WEITERLESEN →

Curating Catalogues – Visuelle Kommunikation im Kontext kuratorischer Praxis.

output_g6FJmwDie Digitalisierung von Kunstwerken und deren Massendistribution über analoge oder digitale Kommunikationskanäle rücken die unmittelbare Erfahrung von Kunst zwar in den Hintergrund, doch bieten sie auch die Chance der vertieften Auseinandersetzung und der individuellen ästhetischen Erfahrung.

WEITERLESEN →
Back to Top