Jetzt bewerben!


Absolvierende von Kunst-, Gestaltungs- und Musikhochschulen können sich ab sofort für die „Swiss Cultural Challenge“ bewerben. Teilnehmende erhalten ein auf sie zugeschnittenes Angebot an Mentorings und Workshops für die Weiterentwicklung ihrer Unternehmensidee.
 
Erfahrene Kulturschaffende geben ihr Wissen aus der Gründungsphase weiter; thematisieren das Spannungsfeld zwischen Ästhetik und Ökonomie; und bieten Zugang zu ihrem Netzwerk:

Simone Koller (Grafikdesignerin und Mitbegründerin von Studio noi, Zürich),
Sebastian Fischenich (Produktdesigner und Creative Director der Agentur Bel Epok, Köln)
Darjan Hil (Mitbegründer der Agentur YAAY und des Co-Working-Space Kleinhafenbasel, Basel)
Thomas Wüthrich (Designer und Mitbegründer von Inchfurniture, Basel)
Matthias Einhoff (Künstler und Kurator sowie Direktor und Mitbegründer des Zentrums für Kunst und Urbanistik, Berlin)
Fabia Zindel (Textildesignerin und Gründerin von Matrix, Basel) 
Daniel Hunziker (Ingenieur und Designer, Gründer von Daniel Hunziker Design Works, Zürich) 
Janine Widler (Kommunikationswissenschaftllerin und Kulturmanagerin, Mitbegründerin der Brandingagentur hej, Zürich) 
Friederike von Wedel-Parlow (Modedesignerin und Gründerin des Beneficial Design Instituts, Berlin)
Daniel Dettwiler (Audiodesigner und Inhaber von Idee und Klang, Basel).
 
Ergänzend zu den Mentorings teilen weitere Persönlichkeiten aus Design, Kunst, Medien, Musik und Wirtschaft im Rahmen von Workshops ihr Fachwissen.
 
Wer für die Teilnahme an der Swiss Cultural Challenge ausgewählt wird, hat die Chance, dass die eigene Projektidee prämiert wird. Das Preisgeld von insgesamt CHF 30.000 wird von der Christoph Merian Stiftung finanziert.
 
Teilnehmen können Kreativschaffende, die in der Schweiz ansässig sind und mindestens einen Bachelor-Abschluss in Kunst, Design, Medien oder Musik nachweisen können, dabei sind Einzelpersonen sowie Teams zugelassen. Die Verständigungssprache ist Deutsch.

Bewerbungsschluss ist der 10. Oktober 2017.

Back to Top