8 Studierende, 8 Perspektiven, 8 Kartographien des Campus der Künste


Acht Studierende unterschiedlicher Disziplinen erkundeten innerhalb des Projektes Dreispitz-Areal – eine utopisch alternative Kartographie den Campus der Künste. Das Areal wurde zu Fuss oder aus der Luft erforscht, physisch und digital vermessen und statisch-geologisch untersucht. Es wurden Farbproben entnommen, Lieblingsorte aufgespürt und das Schienennetz der ehemaligen Eisenbahn kartiert.

In individueller gestalterisch-künstlerischer Praxis sind so acht alternative Kartographien entstanden, die ab dem 24. Februar an der Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW ausgestellt werden. Sie eröffnen jeweils einen neuen Blick auf den Campus der Künste. Besucherinnen und Besucher sind eingeladen, sich auf kuratierte Rundgänge durch das Areal zu begeben und neue Geschichten über den Ort zu erfahren.

Mit Arbeiten von:
Nadine Ackermann
Anja Furrer
Sina Grass
Vanessa Gygax 
Martina Hareter
Lisa Hartmann
Dominik Mendelin
Davide Wouda
(Für eine Vorschau der jeweiligen Arbeit, bitte den Namen anklicken)

Dozentin: Dr. Christine Schranz

Dreispitz-Areal – eine utopisch alternative Kartographie ist Teil des SNF geförderten Forschungsprojektes Augmented Space – A Scenographical Observation. Weitere Informationen gibt es hier.


Verwandte Beiträge

DOING FASHION GRADUATE SHOW 2017

GIFHGKDie diesjährige DOING FASHION GRADUATE SHOW 2017 findet am Samstag, 18. März 2017 in der Dreispitzhalle Basel in unmittelbarer Nähe zur Hochschule statt: LOOK THERAPY setzt einen Prozess in Gang, der unser individuelles Auftreten und das damit verbundene «Wie wir aussehen und wie wir gesehen werden wollen» untersucht. Look Therapy als Alltagsritual, als befreiende ästhetische Praxis vor dem morgendlichen Spiegel und dem abendlichen Ausgang (in der Nacht sind nicht alle Katzen schwarz).

WEITERLESEN →

About to Eat: Kochen und Essen als Ästhetische Praxis

Infoscreenbild_Whattoeat_noText_1920x1080pxIn der neuen Veranstaltungsreihe "About to Eat" lädt Anneli Käsmayr Gäste zum Thema „Kochen und Essen als Ästhetische Praxis“ ein. Ganz im Sinne von "wir denken und sprechen anders wenn wir essen" beginnt jeder Abend mit einem Vortrag, dem ein gemeinsamer Diskurs beim Essen folgt, um der vermeintlichen Alltäglichkeit des Kochens und Essens u.a. schmeckend auf die Spur zu kommen. Mit Sonja Alhäuser (Berlin), Michael Fesca (Berlin/Linz), Leon Joskowitz (Frankfurt am Main)
sowie Iain Griffiths & Kelsey Ramage (London)


WEITERLESEN →

Art Talks

iku_art-talk_autumn_16-17_seite_1Eine öffentliche Vortragsreihe mit Lucie Kolb, Pedro Wirz, Esther Hunziker, Jeronimo Voss, Milo Rau, Jean-Claude Freymond-Guth, Raphael Linsi, Greg Parma Smith, Marta Riniker-Radich, Simon Buckley und Youssef Limoud.

WEITERLESEN →

Querblicke – Perspectives of profession

Bild high res_SCREENMit der Veranstaltungsreihe «Querblicke – Perspectives of profession» lädt das Institut Industrial Design Akteure aus seinem Netzwerk auf den Campus der Künste in Basel ein: Persönlichkeiten aus Design und Kunst berichten aus ihrem kreativen Alltag.

WEITERLESEN →

Neue Vortragsreihe: Informationsdesign

Lectures_Informationdesign_2016_RZDie neue Lecture Series am Institut Visuelle Kommunikation widmet sich dem Thema „Informationsdesign“. Es werden sechs renommierte Studios aus Basel, Bern, London, Arnehm, Amsterdam und Berlin zu Gast sein. Diese geben Einblick in Projekte, in deren Zentrum die Vermittlung von Informationen und die Visualisierung von Daten stehen.

WEITERLESEN →
Back to Top